Bild vom Kind

Wir begleiten unsere Kinder vom ersten Tag in der Krippe bis hin zur Einschulung. Während dieser Zeit unterstützen wir sie bei der Entwicklung zu verantwortungsvollen und weltoffenen Persönlichkeiten, die aktiv, gesund und selbständig durchs Leben gehen. In Erziehungspartnerschaft mit den Eltern fördern wir eine möglichst glückliche und fröhliche Kindheit sowie einen ausgeglichenen Kindergartenalltag.

Bei unserem Bild vom Kind und unserer Konzeption orientieren wir uns an den vier Grundannahmen, die im Bayrischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) zu finden sind:

1. Der Mensch kommt als kompetenter Säugling zur Welt und gestaltet seine Bildung Entwicklung von Anfang an mit.

2. Die Kinder wollen von sich aus lernen – Lernen ist wesentlicher Bestandteil ihres Lebens.

3. Jedes Kind unterscheidet sich in seiner Persönlichkeit, Individualität und Entwicklung.

4. Kinder haben das Recht auf eine bestmögliche Bildung und umfassende Mitgestaltung.

Schon die Kleinsten werden bei uns ermutigt, ihren Alltag aktiv mit zu gestalten. Somit steigert sich ihre Selbstbestimmung und Selbständigkeit, sowie ihr eigenständiges Denken. Die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder werden gehört, ernst genommen und aufgegriffen. Alle Kinder erhalten in unserer Kita viel Zeit zum Ausprobieren, finden Hilfestellung und Entfaltungsmöglichkeiten. Wir bieten ihnen Raum für Gefühle, Geduld, Vertrauen und Ermutigung. Es ist uns wichtig, alle Bildungsbereiche auf eine lebendige und spielerische Art zu vermitteln. Viele Themen und Ziele erarbeiten sich die Kinder wie von selbst im Spiel. Aus diesem Grund ist die Zeit, welche die Kinder zum Spielen haben wertvoll und wird großzügig eingeplant.

Unsere Schwerpunkte

Was ist uns wichtig? Was macht uns aus?

 

Die größte Besonderheit unserer Kita ist der geringe Altersunterschied in den Gruppen. Die altersspezifische Gruppenstruktur ermöglicht es uns, entsprechende Angebote zur Entwicklung zu bieten. Damit gehen wir individuell auf einzelne Lernschritte und Fähigkeiten ein. Wir bereiten die Gruppenwechsel so vor, dass die Übergänge sanft und allmählich gestaltet werden. Das Kind lernt in der Übergangsphase, neuen Erfahrungen positiv zu begegnen. Die Wechsel schaffen eine enge Verbindung zwischen allen Mitarbeitenden und den Kindern. Gruppenübergreifende Angebote festigen die Beziehungen untereinander.

Wir sind Sprachvorbild für unsere Kinder. Einige unserer Mitarbeiter/innen haben am Projekt “Sprach-Kita” teilgenommen. Ihre Erkenntnisse und Erfahrungen teilen sie mit dem Team der Einrichtung. Dadurch gelingt die alltagsintegrierte Sprachförderung zunehmend .
Zudem möchten wir den Kindern auch naturwissenschaftliche Themen näher bringen. Dies geschieht durch regelmäßig stattfindende Experimentierstunden im Alltag.
Eine Vielzahl an künstlerischen Angeboten fördern die Kreativität und Fantasie der Kinder in allen Altersbereichen.
Wir schaffen Freiräume für individuelle Ideen.

Weitere Schwerpunkte unserer Konzeption:

Bewegung: Seit  2011sind wir ein vom BLSV zertifizierter Bewegungskindergarten.
In unserer, seit 2019 komplett neu gestalteten Turnhalle, findet sich alles was das kleine und große Sportlerherz begehrt. Angeleitete und freie Bewegungsstunden finden täglich statt. Spaß und Spiel in unserem großen Außengelände und im nahegelegenen Wald gehören bei jedem Wetter zu unserem Tagesablauf dazu. Wir besuchen auch die örtlichen Spielplätze und organisieren Ausflüge für jede Altersgruppe.

 

Umweltbewusstsein: ist ein zunehmend wichtigeres Thema in allen Bereichen unseres Lebens. Um die Kinder dafür zu sensibilisieren, achten wir gemeinsam auf Mülltrennung und möglichst wenig Plastik in der gesamten Kita. Aus diesem Grund gibt es zum Beispiel keine Getränkeflaschen aus Plastik ab der Glühwürmchengruppe, sondern eine Emil-Glasflasche mit Hülle. Eltern wissen, dass sie Brotboxen ohne zusätzliche Alu- und Frischhaltefolie mitgeben.

Pflege und Schutz der Umwelt üben wir in unserem Garten. Dafür bepflanzen wir Hochbeete mit saisonalem Gemüse, kümmern uns um unseren Duft- und Kräutergarten (Elfengarten) und schützen auch die kleinsten Tiere die uns draußen begegnen.

 

Mediale Erziehung: ist inzwischen fester Bestandteil unseres Alltags. Allerdings verstehen wir mediale Erziehung in unserer Kita etwas anders. Bewusst verzichten wir bei uns auf Dinge wie Tablet und Computer in den Gruppen und deren Nutzung durch die Kinder. Wertvoller sind für uns das Bilderbuchkino, das Kamishibai, Bücher und Bildkarten jeglicher Art, der CD-Player, die Toni Box und Fotoapparate. Unsere große hauseigene Bibliothek wird von jeder Gruppe regelmäßig genutzt. Es gibt bei uns Vorlese- und Märchenstunden, sowie aktive Mitmach- Geschichten.

 

 

Gesunde Ernährung: wird bei uns thematisiert und gelebt. Es gibt Kochkurse, gesundes Frühstück, Backaktionen, gemeinsames Buffet und vieles mehr. Um den Kindern zusätzlich Abwechslung zu bieten, pflegen wir eine Partnerschaft mit dem “Hutzelhof” und bekommen regelmäßig frisches Obst und Gemüse, wie auch Milch, Joghurt und Käse geliefert. Die Eltern unterstützen uns indem sie keine süßen Lebensmittel von zu Hause mitgeben.

Zum Geburtstag ist ausnahmsweise alles erlaubt. =)

 

 

Erinnerungen : werden bei uns in jeder Gruppe in einem sogenannten “Portfolio” festgehalten. Jedes Kind hat in jeder Gruppe einen eigenen Ordner. Hier werden regelmäßig Fotos, kurze Geschichten, Liedtexte, Kreatives und vieles mehr einsortiert. Somit kann sich das Kind jederzeit an Vergangenes erinnern und auch die Eltern haben später einmal, liebevoll gestaltete Erinnerungsbücher über die gesamte Kindergartenzeit Ihres Kindes.

All das führt uns zu:

→ Werteorientiert- und verantwortungsvoll handelnden Menschen

→ Sprach- und medienkompetenten Kindern

→ fragenden und forschenden Kindern

→ glücklichen Kindern

→ starken Kindern